Windows Versionen

Geschrieben von silverSl!DE am Mittwoch, 28. September 2011 in Windows

0 Kommentare Mehr...
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 1.62 von 5, 8 Stimme(n) 1434 Klicks

SCCM 2007 und Windows Server 2008 R2 - WebDAV Fix

Geschrieben von silverSl!DE am Freitag, 25. Juni 2010 in Windows

Diese Woche installierte ich System Center Configuration Manager (SCCM) 2007 R2 mit SP2 (EN) auf einer Maschine mit Windows Server 2008 R2 (EN). Dabei bekam ich ein Problem bei der Installation vom Management Point Control Manager. Bei der Installation kam am Ende immer die Statusmeldung: MP Control Manager Status "unknown". Beim Aufruf des Statusberichtes des SMS_MP_CONTROL_MANAGER in der Configuration Manager Console ergab folgendes:
Severity: Error Type: Detail Component: SMS_MP_CONTROL_MANAGER Message ID: 4970 Description: SMS Site Component Manager faild to install component SMS_MP_CONTROL_MANAGER on server SCCMHOST. The WebDAV server extension is either not installed or not configured properly. Solution: Make sure WebDAV is installed and enabled. Make sure there is an authoring rule that allow "All users" read access to "All content". Make sure the WebDAV settings "Allow anonymous property queries" and "Allow property queries with infinite depth" are set to "true" and "Allow Custom Properties" is set to false.
Mein erster Gedanke, ein lockeres: "Klar. kein Thema!" Im Server Manager die WedDAV Einstellungen überprüft und... ein RIESEN Fragezeichen in mein ratloses Gesicht bekommen! Die Einstellungen waren alle korrekt... Also die TechNet-Seiten durchforstet und die Suchmaschienen bemüht. Nachdem der "äußerst nützliche" Tip, die WebDAV-Einstellung wie angegeben einzustellen (NE! ECHT!? Soll man das!?), herausgefiltert war, kam der nächste knaller: Auf dutzenden von Seiten wird empfohlen im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\InetSrv\Config\Schema den Eigentum (ownership) der Schema-Datei WebDAV_Schema.XML zu übernehmen und mit Notepad zu editieren. ==> HALT! An dieser Stelle bitte eine Vollbremsung hinlegen und intensiv diesen Schritt überdenken! Die erste Reaktion auf die Übernahme des Eigentums einer Datei sollte die Fragte sein: "Junge! Was MACH ich da überhaupt!?" Die zweite Reaktion sollte wie die erste sein, nur in Zeitlupe mit einem überaus mistrauischem Gesichtsausdruck. Fakt ist, dieser Humbug ist komplett unnötig! Denn man Manipuliert an den Standarteinstellungen für jede einzelne Webseite des Webservers auf immer und ewig! Sollte M$ diese Schema-Datei in einem ServicePack oder Patch aktualisieren, ist man samt seinem ganzen System sowas von im A****, dass man oben wieder herauskommt! Der Clou ist, man "besitzt" nicht die Definition(!) des Schemas, man besitzt die Konfiguration(!), die das besagte Schema nutzt! Stattdessen sollte man wie folgt vorgehen: 1. Starte die IIS-Konsole als Administrator und make ändere die WebDAV Konfiguration. Ich möchte diese Vorgehensweise jedem nah ans Herz legen! 2. Verwende Notepad, um die Konfigurations(!)-Datei für den server statt dem Schema zu editieren - das ist die %SystemRoot%\System32\InetSrv\Config\applicationHost.config. Darin findet man die XML einstellungen für IIS, und kann folgende Änderungen durchführen: Suche die Section (meist am Ende der Datei):
< location path="Default Web Site"> < system.webServer> < webdav> < authoring enabled="true"> < /authoring>
Ändere sie wie folgt ab:
< location path="Default Web Site"> < system.webServer> < webdav> < authoring enabled="true"> < properties allowAnonymousPropfind="true" allowInfinitePropfindDepth="true" allowCustomProperties="false" /> < /authoring>
ACHTUNG: Soltlen einige Property-Elemente schon vorhanden sein, Setze nur deine Konfiguration - Füge keine gesonderte "Properties"-Zeilen ein; Es würde eh nicht funktionieren. Schade, dass die Fehlerbeschreibung, oder besser der Lösungsvorschlag seitens M$ so schwammig ist. Das stört irgendwie meinen Workflow... ;-)
0 Kommentare Mehr...
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 1 von 5, 2 Stimme(n) 4687 Klicks

Und ewig grüßt...

Geschrieben von silverSl!DE am Freitag, 14. Mai 2010 in Windows

Microsoft. Nachdem ich nun endlich in den letzten Tagen das HTC HD2 erhalten habe, stieg mein Vertrauen an Microsoft ein wenig. Von hundert möglichen Punkten bewegen wir uns zwar immer noch im einstelligen Bereich aber immerhin. ;-) Den Möglichkeiten bei diesem System (HD2/HTC Sense 2.5/Windows Mobile 6.5) sind keine grenzen gesetzt. Momment! Keine? Nein! EIN kleines Feature namens calDAV-Support leistet noch erbitterten Wiederstand! iPhone kanns. Android kanns. Ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass es selbst für den aktuellen C4SIO-Taschenrechner eine App gibt, die diesem eine Synchronisation mit einem beliebigen(!) privaten(!!) calDAV(!!!)-Server ermöglicht... Naja, wie dem auch sei, ich bin's einfach leid zu warten, bis Einer sich mal dazu erbarmt, in dieser Richtung was zu entwickeln. Was Programmieren angeht, bin ich zwar kein sqall, aber so habe ich wenigstens einen Grund, mich darin zu üben. ;-) Um Applications für Windows Mobile zu entwickeln, benötigt man Microsofts Visual Studio. "OK." Denk ich. "Denkste was an deine Zukunft und erwirbst die 2010er Version." - Tja, Pusteblume! Mal davon abgesehen, dass das Monstrum knappe 10(ZEHN!!!)GB riesig ist, unterstützt es nur Entwicklungen für Windows Mobile/Windows Phone 7 (Alter! Wie viel Schnee muss man sich eigentlich für SO eine IMHO bescheuerte Bezeichnung durch die Nase drücken!?)! Das Dumme ist nur: Es gibt noch gar keine Windows 7 Geräte auf dem Markt und ein Erscheinungstermin steht scheinbar auch noch nicht fest! Um brauchbare mobile Anwendungen zu entwickeln brauche ich die alte 2008er version! Bill? Falls du dass mal je lesen solltest: Ich kann echt verstehen, dass du kaum freunde hattest... Junge, Junge...
0 Kommentare Mehr...
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 1 von 5, 2 Stimme(n) 1500 Klicks

Seite 1 von 1, insgesamt 3 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in blog.silversl.de:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!