Gejammer senkt keine Preise - Autogas auch nicht

Geschrieben von silverSl!DE am Freitag, 2. März 2012 in Sonstiges

 Kürzlich habe ich einen Link geschikt bekommen. Money quote:

"Das Gejammer senkt keine Preise"

Meine Rede. 

Zu den Aufgeführten Alternativen (CNG/Autogas), möchte ich allerdings etwas sagen:

Autogas aus auch keine dauerhafte lösung.

  1. Mein Freund ist Werkstattinhaber. Sein Statement: Wenn sich die Gasanlagen anfangen zu rechnen (nach ~2-3Jahren), entstehen (nicht immer aber sehr(!) oft) Defekte (insb. Risse in der Zylinderkopfdichtung) und das unabhängig vom Hubraum. Unterm Strich spart man langfristig GAR NICHTS! Es sei denn es ist ein Gasauto AB WERK, denn diese sind vom Hersteller extra darauf abgestimmt, Parameter der Steuergeräte werden angepasst UND andere Materialien verwendet.
  2. Autogas ist einfach das neue Diesel. Früher war Diesel stark subventioniert. Brachte den Entscheidungsträgern positive Presse. Wenige fuhren einen Diesel, also auch geringe Einbußen für den Saat. Nun hat sich das Blatt gedreht und es gibt mittlerweile mehr Diesel- als Benzinfahrer. Und siehe da, werden die Dieselpreise immer mehr den Benzinpreisen angeglichen. Jetzt zum Autogas/LPG/CNG/Kuhdung und was es nicht alles gibt: Solange es wenige gab, die das Nutzten, war es günstig und stark subventioniert. Nun springen immer mehr auf diesen Zug auf und WIE DURCH EIN WUNDER steigen die Autogaspreiserapide an! Sobald sich hier, sagen wir, ein Drittel aller Autofahrer umgestiegen ist, wird auch Autogas genauso teuer sein wie Benzin und Diesel. Marktwirtschaft. That's how it works.

Nur weil bei Autogas im Verhältnis zu Benzin und Diesel keiner jammert, heißt es nicht dass es beser ist.

1 Kommentar Mehr...
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 3.13 von 5, 93 Stimme(n) 2541 Klicks

Seite 1 von 1, insgesamt 1 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in blog.silversl.de:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!